38. Jahreshauptversammlung abgehalten

Vergangenen Samstag hat der Reit- und Fahrverein Binabiburg e.V. seine 38. Ordentliche Jahreshauptversammlung abgehalten. Begonnen hat die Jahreshauptversammlung mit einem Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Mitglieder. Anschließend traf man sich zum offiziellen Teil im Spirklhof in Rothenwörth. Der 1. Vorstand des Vereins, Frau Bettina Hiermer begrüßte die Vorstandschaft sowie die weiteren anwesenden Mitglieder des Vereins. Gleich zu Beginn wurde den verstorbenen Vereinsmitgliedern mit einer Gedenkminute gedacht. Der Jahresbericht mit Jahresrückblick wurde von der Schriftführerin, Martina Gabriel, vorgelesen. Die Ereignisse des abgelaufenen Vereinsjahres wurden nochmal ins Leben gerufen. Der Orientierungsritt, die unter dem Motto „Monopoly“ stattfand, fand bei rund 90 Teilnehmern wieder großen Zuspruch. Der traditionelle Michaeliumritt mit Schauprogramm war gut besucht und erfreute viele Zuschauer. Auch am Ferienprogramm der Gemeinde Bodenkirchen hat sich der Verein beteiligt und einen Nachmittag lang 30 kleine Gäste unterhalten. Großer Schritt im Vereinsleben war der Kauf zweier Vereinsponies mit denen Reitstunden für den Vereinsnachwuchs abgehalten werden. Im Anschluß an den Jahresbericht fasste auch Bettina Hiermer die Vereinsgeschehnisse nochmals zusammen. Der Kassenbericht wurde von der Kassiererin, Frau Elisabeth Niebauer, erläutert. Die Kasse wurde bereits im Vorfeld von den Kassenprüfern (Wolfgang Niebler und Michaela Attenberger) geprüft. Danach erfolgte mittels Handzeichen die Entlastung der Vorstandschaft. Nächster Punkt auf der Tagesordnung war die Vorausschau auf das neue Vereinsjahr. Auch in diesem Jahr wird der Orientierungsritt am 12.6. abgehalten, am 16.Oktober findet der Herbstmarkt statt. Für die Nachwuchsreiter wird es zu den Reitstunden Geschicklichkeitsspiele und Schnuppervoltigieren geben. Nach dem letzten Punkt, Wünsche und Anträge, wurde der offiziele Teil der Jahreshauptversammlung gegen 21 Uhr geschlossen, danach folgte ein gemütliches Zusammensein.

 

Auf Tuchfühlung mit Pony´s

Anfang August veranstaltete der Reit- und Fahrverein Binabiburg sein Kinderferienprogramm. 20 Kinder der Gemeinde Bodenkirchen trafen sich im Reitstall Weindl in Aich, um gemeinsam Ponys näher kennen zu lernen. Hierfür hat der Verein Sarah Wolf vom Ponyhof Wolf in Niedertaufkirchen mit 5 Ihrer Shetlandponys eingeladen, die von allen recht herzlich begrüßt wurden. Sarah Wolf führte die Kinder ein in die Welt der Ponys. Sie sprach mit Ihnen über Umgang,Fütterung und Pflege. Nachdem die Kinder die wichtigsten Grundregeln erlernt hatten, durften Sie auch gleich ran und ´Ihr` Pony putzen, Hufe auskratzen, Mähne flechten und ausgiebig streicheln. Als die Ponys aufgesattelt waren, kam dann der große Moment wo jedes Kind reiten durfte. Geschicklichkeitsübungen auf den Ponys bereitete den Kindern mächtig Spaß. Ein kleiner Ausritt auf den Pferdchen war noch der gelungene Abschluss bevor die Kinder sich noch ausgiebig von den Tieren verabschiedeten. Leuchtende Augen strahlten den Eltern entgegen als sie die Kinder wieder abholten. Jeder konnte als Erinnerungsgeschenk eine Pferdeschleife mit nach Hause nehmen. 

 

 Kinderferienprogramm 0035

 

Reitverein veranstaltet Michaeliumritt

Am Sonntag, den 20. September veranstaltet der Reit- und Fahrverein Binabiburg e.V. seinen traditionellen Michaeli-Umritt. Der Umritt, der bereits seit 1768 abgehalten wird, ist über weite Grenzen der Gemeinde Bodenkirchen hinaus bekannt und beliebt. Aufgrund einer damals übermächtigen Tierseuche haben die Einwohner die Durchführung eines jährlichen Umrittes zu Ehren des heiligen Michaels geschworen, wenn er das Unheil abwende. Da die Seuche auf unerklärliche Weise eingedämmt wurde, halten die Binabiburger seitdem ihr Versprechen.  Die Veranstaltung startet bereits um 8 Uhr Früh, mit einem Flohmarkt im neuen Baugebiet, Richtung Frauensattling. Ab 10 Uhr ist der Warenmarkt im Dorf, verschiedenste Marktstände laden zum bummeln und stöbern ein. Das Schauprogramm um 10:30 Uhr wartet mit verschiedenen   Darbietungen auf, wie z.B. Holzrücken, Pas de Deux, Ponyquadrille und vielen mehr.Um die Mittagsstunden werden die Gäste bei einem reichhaltigen Mittagstisch, serviert von der Metzgerei Fuchs, vom Spielmannszug Niederaichbach unterhalten. Der traditionelle Michaeli-Umritt beginnt um 13.30 Uhr. Prächtige Gespanne, wunderschöne Pferde fein herausgeputzt mitunter ein 10er Ponygespann werden zu bewundern sein. Bei der anschließenden Segnung wird sich der komplette Zug noch einmal in seiner ganzen Pracht zeigen. Nach dem Umritt gibt es noch Kaffee und hausgemachte Kuchen im gemütlichen Pfarrhof bei Klängen zu den Jagdhornbläsern und Einlagen des Trachtenvereins. Für das leibliche Wohl ist somit ganztätig gesorgt. Auch für den Nachwuchs ist den ganzen Tag abwechslungsreiche Unterhaltung geboten (Ponyreiten, Kinderschminken, Hüpfburg). Technikinteressierte können von 10-17 Uhr bei der Firma Geier, die neuesten Geräte und Maschinen für die Landwirtschaft begutachten, inklusive den neusten Case-Traktor PUMA CVX 240.

 

 MichaeliumrittWerbung1