Floh- und Warenmarkt in Binabiburg

Am vergangenen Sonntag fand der erste Floh und Warenmarkt des Reit und Fahrvereins auf dem Gelände des ´Wirtshaus zur Bina´statt. Trotz des trüben Wetters widerstanden einige Fieranten und Händler dem Regen. Frisches Holzofenbrot, leckere Kuchen und Torten liesen sich die Binabiburger nicht entgehen und kamen zum Angermannfeld. So manch einer ergatterte auf dem Flohmarkt ein Schnäppchen, oder deckte sich mit Honig, Marmelade und Dekoartikel ein um sich dann bei der bekannt guten Küche im ´Wirtshaus zur Bina´aufzuwärmen.Großen Anklang fand auch das „Kartoffel schätzen“ bei dem man das Gewicht dreier Prachtexemplare erraten musste die stolze 2912gr. wogen. Am besten geschätzt hat Hr.Bittner mit 2900gr. Er darf sich freuen über einen Essensgutschein für 2 Personen.Die Händler waren sich einig das dies vor allem wegen dem schönen Ambiente ein gelungener Auftakt war und sie beim nächsten mal sicher wieder kommen werden.

 

 Flohmarkt 0001

 

 

Flohmarkt 0002

 

Auf Tuchfühlung mit Ponys

Anfang September veranstaltete der Reit- und Fahrverein Binabiburg sein 2. Kinder- ferienprogramm. 15 Kinder der Gemeinde Bodenkirchen trafen sich im Reitstall Weindl in Aich, um gemeinsam Ponys näher kennen zu lernen. Hierfür hat der Verein Sarah Wolf vom Ponyhof Wolf in Niedertaufkirchen mit 5 Ihrer Shetlandponys eingeladen, die von allen recht herzlich begrüßt wurden. Sarah Wolf führte die Kinder ein in die Welt der Ponys. Sie sprach mit Ihnen über Umgang , Fütterung und Pflege. Nachdem die Kinder die wichtigsten Grundregeln erlernt hatten, durften sie auch gleich ran und“ ihr“ Pony putzen, Hufe auskratzen, Mähne flechten und ausgiebig streicheln.Als die Ponys aufgesattelt waren, kam dann der große Moment wo jedes Kind reiten durfte. Geschicklichkeitsübungen und ein rasantes „Fangst´di“ Spiel auf den Ponys bereitete den Kindern mächtig Spaß. Zum Schluß bekamen die Pferdchen noch eine Belohnung von Ihren Reitern. Leuchtende Augen strahlten den Eltern entgegen als sie die Kinder wieder abholten. Jeder konnte als Erinnerungsgeschenk ein Glückshufeisen und eine Pferdeschleife mit nach Hause nehmen.

 

Kinderferienprogramm 0031

 

 

Vereinsausflug zum Kötztinger Rosstag

 Am letzten Sonntag im August machte sich der Reit- und Fahrverein Binabiburg auf nach Bad Kötzting zum 26.Kötztinger Rossmarkt. Trotz der heftigen Regenschauer während der Busfahrt war die Reisegruppe voller Zuversicht. Nachdem die Vorführungen von den historischen Arbeitsgeräten in Wasser fiel wurde der Frühschoppen in der Lindnerbräu-Halle dafür umso länger ausgedehnt. Pünktlich zum Festzug meinte Petrus es gut mit den Kötztingern und es hörte zu regnen auf. Somit konnten an die 150 Wägen in aller Pracht bestaunt werden. Der Festzug stand unter dem Motto „Landwirtschaft und Handwerk von damals“. Die Veranstalter besinnten sich dabei auf die großen Traditionen früherer Fuhrleute und den Einsatz der vierbeinigen Helfer als unentbehrliche Arbeitstiere im landwirtschaftlichen Betrieb. Viele tausend Besucher verfolgten mit Begeisterung den Festzug mit den prächtigen Gespannen. Die Kinder freuten sich besonders über den Guadlregen der von einigen Wagen herunterprasselte. Neben Gabelwender, Mähmaschinen, Dreschwagen, Hakenzylinder, Sä- und Drillmaschinen waren auf zahlreichen Wagen alte Handwerksberufe wie Brauer, Zimmerer, Schmied, Sattler, Schreiner, Kirmzäuner und Holzschuhmacher dargestellt. Ein Langholzfuhrwerk, Blöcherwagen, Trachtler und anderes Fußvolk war auch im Zug mit dabei. Für den richtigen Marschschritt durch die Stadt sorgten der Kötztinger Spielmannszug und Musikkapellen. Nach dem großen Festzug saß die Reisegruppe gemütlich im Biergarten beim Lindnerbräu bevor man sich auf den Heimweg machte.

 Vereinsausflug 0143

 

 

Vereinsausflug 0048